Bürgermeister diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern über das Thema Spielplatz

Veröffentlicht am 07.04.2015 in Kommunalpolitik

Am Mittwoch, den 18.03, versammelten sich ungefähr 20 Bürgerinnen und Bürger im Energie-Service-Center in Massen um das Thema Spielplatz zu diskutieren. Zu der Veranstaltung hatten der ehrenamtliche Bürgermeister, Lutz Modrow und der Vorsitzende der SPD/UWG-Fraktion, Hannes Walter, eingeladen. Zunächst stellte Lutz Modrow die verschiedenen Varianten für einen Spielplatz in Massen vor.

Am Mittwoch, den 18.03, versammelten sich ungefähr 20 Bürgerinnen und Bürger im Energie-Service-Center in Massen um das Thema Spielplatz zu diskutieren. Zu der Veranstaltung hatten der ehrenamtliche Bürgermeister, Lutz Modrow und der Vorsitzende der SPD/UWG-Fraktion, Hannes Walter, eingeladen. Zunächst stellte Lutz Modrow die verschiedenen Varianten für einen Spielplatz in Massen vor. Eine Möglichkeit ist die Erweiterung des Spielplatzes hinter dem Hort und dessen Umwandlung in einen öffentlichen Spielplatz. Das ist die am schnellsten umzusetzende Lösung. Außerdem soll im Birkenhack, auf einem bereits baurechtlich ausgeschriebenen Gelände ein Spielplatz entstehen. Dieser müsste in die neuen Bauvorhaben im Birkenhack integriert werden. Als langfristigste Variante stellte der ehrenamtliche Bürgermeister die Möglichkeit dar, hinter der Oberschule, auf einem durch Umbaumaßnahmen frei werdenden Gelände, einen Spielplatz zu errichten. Die Umsetzung wird in diesem Fall einige Zeit in Anspruch nehmen, weil zunächst die Umbauarbeiten der Faustballplätze und der Bau eines Bolzplatzes abgeschlossen werden müssen.

Bei den Anwesenden Bürgerinnen und Bürgern fand der Plan langfristig einen Spielplatz hinter der Oberschule zu errichten Anklang. Dort können dann auf dem Bolzplatz und dem Spielplatz Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen spielen.

Die Möglichkeit den Spielplatz beim Hort öffentlich zugänglich zu machen, fand ebenfalls Zustimmung, es wurde aber von Anwesenden darauf hingewiesen, dass der zur Verfügung stehende Platz für Hortkinder und andere Personen möglicherweise sehr begrenzt ist. Es ist jedoch als eine zeitnahe Lösung und ein erster Schritt angedacht.

Nun werden die Gemeindevertreter in der nächsten Sitzung weiter beraten. Die Bürgerinnen und Bürger zeigten sich in der Versammlung mit den vorgeschlagenen Ideen zufrieden und hoffen auf zeitnahe Umsetzung.   

 

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Zitat

Es ist wichtiger, etwas im kleinen zu tun, als im großen darüber zu reden. - Willy Brandt

Counter

Besucher:246187
Heute:10
Online:1