Lutz Modrow ist Spitzenkandidat der SPD Massen-Kleine Elster

Veröffentlicht am 06.05.2019 in Wahlen

Bürgermeister Lutz Modrow (links) und Hannes Walter werben auch für die kommende Wahlperiode

Die Kommunalwahlen in Brandenburg am 26. Mai 2019 werfen auch in der SPD Massen – Kleine Elster ihre Schatten voraus. Zu ihrer jüngsten Mitgliederversammlung stellten die Mitglieder des Ortsvereins die Weichen für die anstehende Wahl und stellten ihre Kandidatinnen und Kandidaten auf.

Die Kommunalwahlen in Brandenburg am 26. Mai 2019 werfen auch in der SPD Massen – Kleine Elster ihre Schatten voraus. Zu ihrer jüngsten Mitgliederversammlung stellten die Mitglieder des Ortsvereins die Weichen für die anstehende Wahl und stellten ihre Kandidatinnen und Kandidaten auf.
Lutz Modrow, der ehrenamtliche Bürgermeister der Gemeinde Massen-Niederlausitz möchte auch in der kommenden fünf Jahren die begonnene erfolgreiche Arbeit in der Gemeinde fortführen. In seiner Bewerbungsrede ging er auf die bereits erreichten Ziele ein: ein großer Schritt in Richtung Energiekommune wurde mit der Inbetriebnahme des Holzhackschnitzelwerkes gemacht, der Bau des Spielplatzes wurde begonnen, das alte Molkereigebäude wurde abgerissen und die Infrastruktur konnte weiter verbessert werden. Für die Zukunft hat sich der Bürgermeister vorgenommen die verlässliche Kita- und Hortbetreuung in der gesamten Gemeinde weiter zu sichern und für alle Bürgerinnen und Bürger bedarfsgerechte Lösungen zu finden. Außerdem soll das Grund- und Oberschulzentrum attraktiv gestaltet werden und die Infrastruktur der Gemeinde weiter ausgebaut und bestehendes instand gehalten werden. Die Mitglieder sprachen ihm bei der darauffolgenden Wahl ihr Vertrauen aus und wählten ihn einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die Gemeinde Massen-Niederlausitz.
Im Anschluss wurde die Liste der SPD Massen-Kleine Elster gewählt. Darunter finden sich vier derzeit in der Gemeindevertretung aktive Bürgerinnen und Bürger: Lutz Modrow, Heike Walter, Eckhard Nadebohr und Hannes Walter. Außerdem treten Heike Modrow, Ute Neumärker und Kay-Lukas Schmidt, sowie die Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt für die Gemeindevertretung an. Die Bewerberinnen und Bewerber möchten sich weiter für eine familienfreundliche Gemeinde einsetzen. 
Zum Abschluss der Wahlen wurde der Vorsitzende der Massener SPD, Hannes Walter, zum Kandidaten als Ortsvorsteher des Ortsteils Massen gewählt. Gemeinsam mit Lutz Modrow möchte er die erfolgreiche Arbeit fortsetzen.
 

 

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von websozis.info

Zitat

Es ist wichtiger, etwas im kleinen zu tun, als im großen darüber zu reden. - Willy Brandt

Counter

Besucher:246187
Heute:4
Online:1