Keine Zeit zur Eingewöhnung: Neuer SPD-Vorstand startet mit vollem Arbeitskalender

Veröffentlicht am 22.07.2010 in Unterbezirk

Die Vorstandsmannschaft der SPD Elbe-Elster hat sich deutlich verjüngt.

Zu seiner ersten Sitzung nach den Wahlen beim Unterbezirksparteitag im Juni hat sich in der vergangenen Woche der neue Vorstand der SPD Elbe-Elster getroffen. Stefan Wagenmann konnte als frisch gebackener Kreisvorsitzender bei der Konstituierung des Gremiums vier neue Gesichter begrüßen. Mit Alexander Piske (24, Finsterwalde), Hannes Walter (26, Massen) und Sandra Nauck (36, Herzberg) haben es gleich drei Mitglieder der nachrückenden Riege in den Vorstand geschafft. Darüber hinaus hat sich Lutz Majewski (65, Doberlug-Kirchhain) vorgenommen, die Arbeit der Senioren in der Elbe-Elster-SPD effektiver zu vernetzen und neue Mitstreiter aus der Generation „60plus“ hinzu zu gewinnen

Viel Zeit für die Eingewöhnung, das machte Stefan Wagenmann bei dem Treffen in der Technischen Ausstellung des Kirchhainer Gerbermuseums klar, wird sich die neue Vorstandsrunde nicht nehmen können. Angesichts so gewichtiger Schwerpunkte wie der breiten Diskussion um die Polizeireform oder dem Kampf gegen die Schließung des Finsterwalder Finanzamtes einigten sich die Mitglieder sogar darauf, die traditionelle politische Sommerpause durchzuarbeiten, um inhaltlich gut gerüstet in die kommenden Monate starten zu können. Auch neue Impulse wollen die Sozialdemokraten dabei setzen: So ist für den 30. September ein Forum zum Thema „Integration an Brandenburger Schulen“ mit Minister Holger Rupprecht geplant. In Vorbereitung ist zudem ein Jahr des politischen Engagements 2011 – in einer Neumitgliederkampagne wollen die Sozialdemokraten viele Mitbürger überzeugen, sich für eine gute Entwicklung ihrer Heimatregion einzubringen.

Dass dazu manchmal auch mehr Bissigkeit und Kampfgeist im Sinne der sozialen Gerechtigkeit gefragt ist, machte SPD-Kreistags-Fraktionschef Lutz Kilian in einem kurzen Rückblick auf die jüngsten Entwicklungen in der Elbe-Elster-Politik deutlich. So habe man zwar vorerst erfolgreich gegen die Kreisumlagen-Erhöhung und die Wiedereinführung der Gebühren für die Schülerbeförderung gekämpft. „Aber dass wir nicht wirklich eingreifen konnten, als CDU, FDP und LUN die Musikschulgebühren um 30 Prozent erhöht haben, hat mich und meine Fraktionskollegen mächtig gewurmt“, so Kilian, der zu dieser „unsozialen und für viele Kinder fatalen Entscheidung“ bestmögliche Transparenz herstellen will. Eine Musikschul-Sonderseite mit Erläuterungen, einer Beispielrechnung und einer Liste aller Kreistagsmitglieder, die in namentlicher Abstimmung für die Gebührenerhöhung stimmten, ist in diesen Tagen auf der Internetseite www.spd-elbe-elster.de freigeschaltet worden.

Abschließend gönnte sich die Vorstandsmannschaft dann doch noch eine deftige Ablenkung vom bewegten politischen Tagesgeschäft. Beim Grillfest, das die SPD-Ortsvereine Doberlug-Kirchhain, Finsterwalde-Sorno und Massen gemeinsam im Hof der Technischen Ausstellung feierten, stieß das zehnköpfige Team um seinen Vorsitzenden Stefan Wagenmann als Falkenberg mit einem kühlen Blonden auf eine erfolgreiche Legislaturperiode 2010 bis 2012 an.

 

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

11.02.2024 12:26 Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen
Das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf zur Anpassung der Mindeststrafen des § 184b StGB beschlossen. Mit diesem Gesetz wollen wir die Strafverschärfung für den Besitz von Missbrauchsdarstellungen von Kindern beibehalten und gleichzeitig die Ressourcen besser auf die Verfolgung von tatsächlichen Sexualstraftätern konzentrieren. „2021 haben wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder die Strafen für… Johannes Fechner zum Kabinettsbeschluss Absenkung der Mindeststrafen bei Missbrauchsdarstellungen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Zitat

Es ist wichtiger, etwas im kleinen zu tun, als im großen darüber zu reden. - Willy Brandt

Counter

Besucher:246218
Heute:20
Online:1